Home

Aktuelles

Termine

Verwaltung

Gewässer

Fotos

Gastkarten

Linkliste

Impressum

Umweltschutz

 

E-Mail

 

 

 

Hinweis zu unseren Links

 

 

Sportfischerei-Verein e. V. Sarstedt

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

 

NEWS: 18.10.2017

 

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/AKTUELL10_2017/BILD2.jpg

SFV:

Sportfischer reinigen Ufer an großer Kuhle/Kannengießer

in Giften

 

Leere Flaschen, Plastiksäcke, Rohre, Unmengen an Einweggrills - ja sogar Autorücksitze wurden gefunden, um nur einigen Unrat zu nennen, den

die Angler im Rahmen eines Gewässereinsatzes am 7.9.2017 an der großen Kuhle/ Kannengießer in Giften eingesammelt haben.

 

 

 

 

Heiner Lehmkuhl, 1. Gewässerwart des Sportfischerei Verein Sarstedt,

und 24 weitere Angelfreunde trafen sich gegen 8:00 Uhr zum Einsatz bei nicht ganz so optimalem Wetter.

 

Trotz Regen - Angler sind ja bekanntlich nicht aus Zucker - wurde bis 13:00 Uhr der Müll zusammengetragen und abtransportiert.

 

Mit Rücksicht auf die Brut- und Setzzeiten führen die Angler des SFV

ihre Uferbereinigungsaktion erst gegen Ende eines jeden Jahres an den

Vereinsgewässern durch.

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

NEWS: 13.06.2017

Wir waren wieder dabei

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/fotos/SCHUETZ2017/SCH2017-%20(1A).jpg

 

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/fotos/SCHUETZ2017/SCH2017-%20(1).jpg

Eine „Saustarke“ Truppe  ging für

den Fischereiverein Sarstedt an den Start!

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/fotos/SCHUETZ2017/SCH2017-%20(2).jpg

 

Unser neues Ehrenmitglied Karl von Sülzhausen …

 

….stieg gleich aufs Dach ….

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/fotos/SCHUETZ2017/SCH2017-%20(5).jpg

…. weil im Anhänger kein Platz war!

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/fotos/SCHUETZ2017/SCH2017-%20(6).jpg

 

!

sprecht den Jugendwart an, wenn ihr das nächste mal auch dabei sein wollt.

!

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/fotos/SCHUETZ2017/SCH2017-%20(7).jpg

 

Den Spendern der Utensilien

ein herzliches Danke!

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/fotos/SCHUETZ2017/SCH2017-%20(8).jpg


Das Wetter spielte mit….

 

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/fotos/SCHUETZ2017/SCH2017-%20(9).jpg

 

…und es war ein toller Erfolg!

 

 

NEWS: 01.04.2017

Bitte Mindestmaß beachten!

Schutz der Biber an Leine und Innerste:

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/biber.jpg

 

 

Da sich der Biber in unserer Region Sarstedt langsam wieder angesiedelt  hat

- darf natürlich ein Biberrezept nicht fehlen.

 

Gedämpfter Biberschwanz

Altes Fastenkostrezept aus der Jugendstilzeit

 

"Fischotter und Biber sind als Fastenspeise eine willkommene Abwechslung.

Vom Biber ist besonders der Schwanz wohlschmeckend.


1 Stk. Biberschwänze Marinade, bestehend aus: gutem Essig allerlei Kräuter Gewürz Lorbeerblättern Zwiebeln ---- Für den Schmortopf: Stück Butter zum "gelb" machen etliche geschnittene Zwiebeln und Suppenwurzeln etwas Salz 1/2 l Rotwein zum Aufgießen in Butter geröstete Semmel 1 Stk. Saft einer Zitrone 1 Flasche/n Rotwein

Zubereitung:
Der Biberschwanz wird gut gereinigt und gewaschen, als dann in Scheiben geschnitten, in ein irdenes Gefäß gelegt und mit einer Marinade aus gutem Essig, den man mit allerlei Kräutern, Gewürz, Lorbeerblättern und Zwiebeln aufgekocht hat, übergossen und 6-8 Stunden darin aufbewahrt.
Alsdann macht man in einem Schmortopf oder Tiegel ein Stück Butter gelb, tut etliche geschnittene Zwiebeln und Suppenwurzeln hinein, legt das Fleisch darauf, bestreut es mit (etwas) Salz und lässt es, gut verdeckt dämpfen.


Nach einiger Zeit dreht man die Scheiben um, gießt 1/2 Liter Rotwein darauf, tut in Butter geröstete Semmel dazu und lässt es gar kochen.


Alsdann nimmt man das Fleisch heraus und lässt die Brühe, eine Weile abseits von Feuer ruhig stehen, damit sich das Fett an der Oberseite sammelt.
Nachdem man dasselbe rein abgeschöpft hat, gießt man die Sauce durch ein Sieb, lässt sie nochmals aufkochen und drückt den Saft einer Zitrone hinzu.
Dann lässt man das Fleisch in der Sauce noch einmal scharf heiß werden und richtet es an."

Geschichtliches zum Biber:

Wie der Biber zum Fisch wurde

Am Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit vor Ostern, und das hieß früher: kein Fleisch, kein Speck, keine Eier und kein Alkohol. Jedenfalls im Prinzip. Das ein oder andere Hintertürchen fand sich aber doch, um den Verzicht etwas erträglicher zu machen, und gerade die Klöster erwiesen sich dabei als ausgesprochen einfallsreich. Bei den Nonnen war gesüßter Kakao als Stärkungsgetränk sehr beliebt, während sich die Mönche mit Fastenbier bei Kräften hielten. Das war nicht etwa ein besonders dünnes „mageres“ Bier, sondern ganz im Gegenteil Starkbier, das in bayerischen Klöstern gebraut wurde.

Zu den klerikalen Einfällen gehörte es auch, die Zahl der erlaubten Tierarten durch geschickte Interpretation zu erhöhen; Fischotter und Biber wurden von der katholischen Kirche offiziell zu den Fischen gerechnet und als Fastenspeisen zugelassen. So schrieb ein Jesuitenpater 1754 voller Überzeugung über den Biber: „Bezüglich des Schwanzes ist er ganz Fisch …“. Denn der hat ja bekanntlich Schuppen.

Eine Enzyklopädie des 18. Jahrhunderts klärt uns auf: „Die Gewohnheit, welche die Biber haben, den Schwanz und den ganzen Hintertheil des Körpers beständig im Wasser zu halten, hat, wie es scheint, die Natur ihres Fleisches geändert. Das Fleisch der vordern Theile bis an die Nieren hat die Beschaffenheit, den Geschmack und die Festigkeit von dem Fleische der Thiere, die in der Luft und auf dem Lande leben. Das von den Schenkeln und dem Schwanze hat den Geruch, Geschmack und alle Eigenschaften des Fisches.“

In den Klöstern entstanden verschiedene Rezepte für den Biber, vor allem wohl bei den Karthäusern, die generell kein Fleisch essen durften. Da war dieser „Fisch“ eine willkommene Abwechslung zu Karpfen, Hecht und Hering. Während die Küche von Adel und Bürgertum den Biberbraten weitgehend verschmähte, wurde der Schwanz allgemein als Delikatesse gepriesen.

Mönch Benedikt  01.04.1754.

 

Vorbereitungskurs Fischerprüfung

Lehrgang + mit anschl. Prüfung

 

Beginn:  14. Oktober 2017

 

Teilnahme:: Ab Alter 14 Jahren

 

Anmeldung: siehe Termine  Geschäftsstellenzeiten

- 19:00-20:00Uhr

 

Sportfischerei-Verein-Sarstedt e.V.

Geschäftsstelle :Holztorstr.36, 31157 Sarstedt

 

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung

E-Mail:  lehrgang@sportfischerei-verein-sarstedt.de

oder Tel. 05066/62948 (während der Geschäftszeiten)

 

 

 

Aktuelles

Bericht von der Jahreshauptversammlung des Sportfischerei-Verein Sarstedt 2017

Sportfischer wählen Vorstand und beschließen ein Gewässerteil als reine Kunstköderstrecke zu nutzen.

 

Gleich zu zwei aufeinander folgenden Versammlungen trafen sich die Mitglieder des

Sportfischerei-Verein Sarstedt am 25.02.2017 im Vereinsheim der 51ziger Schützen.

 

Um 14.00Uhr begann als erstes die außerordentliche Hauptversammlung. Dort beschlossen die Angler eine neue Vereinssatzung.

 

Weiter ging es dann mit der regulären Jahreshauptversammlung, welche vom 1. Vorsitzenden Andreas Lindemann, pünktlich um 15.00Uhr eröffnet wurde.

 

Nach einer Gedenkminute für die im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder wurden langjährige Mitglieder geehrt. 15, 30 und 40 jährige Zugehörigkeiten zum SFV wurden noch übertroffen durch Manfred Duda und Gerhard Kunze. Beide sind bereits 50 Jahre im Verein und bekamen dafür eine Ehrentafel überreicht.

 

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/biber.jpg

Ausgezeichnet für 50 Jahre Vereinstreue - Manfred Duda und Gerhard Kunze

durch den 1.Vorsitzenden Andreas Lindemann und dem 2. Vorsitzenden Denis Gremmel

 

Darauf folgend trugen die Mitglieder des erweiterten Vorstandes ihre Berichte vor. Zusammenfassend sei erwähnt, dass im Jahr 2016 wieder viele Gewässerdienste durch die Mitglieder mit über 3000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet wurden.

Bei den Aufräum- und Säuberungsarbeiten wurden die Pacht- und Eigentumsgewässer von allerlei Unrat und Müll befreit.

Auch die Maßnahmen in Sachen Fischbesatz können sich sehen lassen. Der SFV Sarstedt ist Mitglied im Leine-Lachs e.V, welcher es sich zur Aufgabe gemacht hat den atlantischen Lachs in unseren heimischen Gewässern (Leine) wieder einzubürgern. Durch ein Förderprogramm der EU konnten Aale gesetzt werden. Ferner hat sich der SFV ein eigenes Programm zur Wiederansiedlung der Karausche auferlegt.

 

Ein großes Dankeschön ging auch an das Jugendzentrum “Klecks”. Es unterstützt mit der Bereitstellung von Räumlichkeiten die Jugendgruppe des Sportfischerei-Verein. Der Verein versucht mit geeigneten Maßnahmen junge Nachwuchsangler(innen) zu motivieren und für die Vereinsarbeit zu begeistern. Es

bestünde sogar die Möglichkeit eine komplette Angelausrüstung aus Vereinsbeständen kostenlos zu leihen.

 

Im Jahr 2022 feiert der Sportfischerei-Verein Sarstedt sein 100 jähriges Bestehen. Für diesen festlichen Anlass wurde ein Vergnügungsausschuss gewählt.

 

Die Fliegenfischer werden begeistert sein, denn mit großer Mehrheit stimmten die Teilnehmer zu, dass bald ein Teil der unteren Innerste bis zur Mündung der Innerste in die Leine ein reines Kunstködergewässer wird. Genaueres hierzu wird im Rundschreiben I /2017 stehen.

 

Nachdem alle Berichte vorgetragen wurden, kam es zum Top 9 der Tagesordnung, den Neuwahlen. Nahezu alle Vorstandsmitglieder wurden mit großer Mehrheit erneut in ihr Amt gewählt. Michael und Thomas Baseler übernehmen ab sofort das Amt der Jugendwarte. Udo v. Wrycz-Reckowsky übernimmt das Amt des Umwelt- und Naturschutzreferenten.

 

Zum Schluss bedankte sich der 1. Vorsitzende Lindemann bei allen Anwesenden und wünschte ihnen eine gute Heimfahrt sowie ein erfolgreiches Angeljahr.

 

Pressewart: Marcus Kubiciel  - 03-2017

 

Kanalkarten für den Stichkanal Hildesheim

 

Nur noch DIREKT beim Hildesheimer Verein!

 

 

 

Bitte Änderungen der Anschrift

bzw. Kontodaten

schriftlich per Post

an die Geschäftsstelle!

Bitte nicht per email!

 

 

 

 

 

 

[Home] [Aktuelles] [Termine] [Verwaltung] [Gewässer] [Fotos] [Gastkarten] [Linkliste] [Impressum] [Umweltschutz]

 

 

Copyright © 2000-2017
Aktualisiert am: 18.10.2017

 

 

http://www.sportfischerei-verein-sarstedt.de/AKTUELL10_2017/BILD1.jpg